Montag, 22. November 2010

Flamenco im Internet

Wer ein ein bisschen Zeit hat und Lust …
es gibt jetzt die Möglichkeit, kurze Filme aus dem spanischen  TV mit beliebten Flamenco-Künstler im Internet anzusehen. z.B Maria Pages, Adela Campallo und ihren Bruder Rafael Campallo, La Truco, Manuela Carrasco uvm.

Montag, 8. November 2010

Fiesta y Tablao Flamenco in Schorndorf - ein Fest für die Sinne!

Wir tanzen bunt und fröhlich gegen den Herbst-Blues an - mit dem Feuer des Flamenco - und alle sind dazu eingeladen!

Am Freitag, den 19. November 2010 lädt die Manufaktur Schorndorf, die „Peña Punto Flamenco“ und das Flamenco-Studio Lela alle großen und kleinen Fiesta-Freunde aus Schorndorf und der Region zum Mitfeiern, Zuschauen und selber Tanzen ein.
Auf Bühne zeigen die Schülerinnen des Flamenco-Studio Lela verschiedene Flamenco-Tänze, und dazwischen gibt es im Saal den ganzen Abend über vielerlei Gelegenheit, um gemeinsam Sevillanas und Rumba zu tanzen. Und eine herrliche Gelegenheit, die neueste Flamenco-Mode zu erleben!

Die Fiesta beginnt um 20.00 Uhr, der Saal ist ab 19.30 Uhr geöffnet, voraussichtliches Ende gegen 23.00 Uhr.

Eintritt: 4,-€ Erwachsene
1,-€ Kinder

Der Überschuss der Eintrittseinnahmen wird wie immer an „Brot für die Welt“ gespendet.
Von unserer großen Jubiläums-Fiesta in der Barbara-Künkelinhalle im November 2009 wurden 500,00 € gespendet!

Donnerstag, 28. Oktober 2010

Essen ist Leben - ein kleiner Denkanstoß

Wir tanzen nicht nur Flamenco im Schorndorfer Studio, wir unterhalten uns auch sehr engagiert über die Themen, die uns bewegen, z.B. über die Themenwoche in der ARD „Essen ist Leben“ und unser eigenes Essverhlaten.
Dazu schrieb mir eine Schülerin, junge Mutter von einem Kind folgenden Denkanstoß, den ich hier weitergeben möchte:
„…momentan ist ja die ARD Themenwoche "Essen ist Leben". Eine gute Gelegenheit sich über sein eigenes Essverhalten aber auch über seinen Konsum gedanken zu machen: Was kaufe ich ein? Wer hat es wo produziert? Wer bezahlt am Ende meine Rechnung? Diese Themen beschäftigen mich schon sehr lange und ich bin immer mehr der Meinung das wir alle dringend handeln sollten. Die Zeiten, in denen man sich vorgaukelt es bringt nichts daran zu denken und in denen man blind weiter konsumiert, sollten der Vergangenheit angehören. Ich bin selber immer wieder traurig wenn ich feststellen muss, dass ich viel zu oft zwei Augen zu drücke. Kann es mir gelingen mich zu bessern? Habe ich meine guten Vorsätze morgen schon wieder vergessen? Ich hoffe nicht!“


Wer die wichtigsten Sendungen verpasst hat - kann man sich jetzt noch in der ARD-Mediathek u.a. anschauen, HUNGER, oder von gestern Abend - sehr erschütternd Hilfe! Was essen wir? - auf Einsfestival und Eins Extra gibt es Wiederholungen davon - lohnt sich!
Und heute Abend  - leider wieder sehr spät erst um 23.15 im WDR der Film Food, Inc.,
und es gibt noch viel mehr Info-Material zu diesem Thema…. auf der Website von Utopia
im neuen Buch von Hannes Jaennike, WUT ALLEINE REICHT NICHT!
oder im Buch von Tanja Busse DIE ERNÄHRUNGS-DIKTATUR

Donnerstag, 30. September 2010

BÜRGER GEGEN DIE ATOMLOBBY

Der Druck wächst weiter: Bürger gegen Atomlobby
Wer nicht längst eine der vielen Petitionen von Campact oder Greenpeace gegen die von der Bundesregierung geplante und beschlossene Verlängerung der Atomkraftwerk-Laufzeiten unterzeichnet hat , kann sich noch mal hier  beim avaaz-Team informieren und dann überzeugt beim Protest beteiligen …?
Im Übrigen endlich - falls nicht längst geschehen  - sollte man sich endlich darum kümmern, den Stromanbieter zu wechseln hin zu ausschließlich erneuerbaren Energien!!! Das geht ganz einfach, ohne Probleme und ist nur konsequent, wenn man keine längeren Atomkraftwerk-Laufzeiten und keine weitere Unterstützung unserer profit-orientierten Energie-Großkonzerne möchte …

Deutschland kann klimaneutral werden - wenn die Politik nur will


Montag, 19. Juli 2010

Sommerferien im Flamenco-Studio

Die Sommerferien im Flamenco-Studio gehen diesmal vom 6. Aug. bis einschließlich 12. Sept., für die Kinderkurse beginnen sie bereits am 30. Juli und gehen ebenfalls bis zum 12. Sept.
Ich wünsche allen erholsame und glückvolle Sommer-Wochen ob Zuhause oder in der Ferne!

Schowo / Schorndorfs Jugend stellt sich vor: die Flamenco-Kinder

Am vergangenen Samstag um 14.00 Uhr konnte man die jüngsten Schülerinnen (10-13) des Flamenco-Studios auf der Schowo-Bühne / Archiv-Platz tanzen sehen. Das Publikum hat diesen ersten Auftritt des Nachmittagsprogramms von „Schorndorfs Jugend stellt sich vor“ bestehend aus Sevillanas sowohl mit Kastagnetten als auch mit Fächer, sowie einer Rumba von den Gipsy Kings mit großem Beifall gewürdigt.

Fotos vom Internationalen Fest am 26. Juni 2010

Die Fotos, die von der Foto-Gruppe „Licht21“ in Schorndorf gemacht wurden, kann man nun hier betrachten und dabei noch einmal dieses bunte fröhliche Fest auf dem Kirchplatz nachempfinden.

Mittwoch, 30. Juni 2010

Veranstaltung zur Gentechnik-Problematik

Einladung zum Vortrag von Herrn Prof. Dr. Kaatz am kommenden Freitagabend, den 2. Juli in Schornbach, Gasthaus Lamm um 20.00 Uhr.

Der weise Albert Einstein sagte bereits - „wenn die Bienen sterben - hat der Mensch noch 10 Jahre…!“ 

Außerdem schicke ich noch ein paar Links von engagierten Organisationen / Instituten mit, weil wir im Studio auch immer wieder darüber reden, was wir denn überhaupt selbst tun können z.B. gegen die geplanten Laufzeitverlängerungen der alten, unsicheren Atomkraftwerke, oder weitere  Genfood- Skandale.

Hier gibt es Möglichkeit, sich zu engagieren:
siehe bei Campact oder bei Greenpeace oder das Umweltinstitut München, um nur einige zu nennen…  

Damit wir unseren Kindern und Enkeln nicht eines Tages sagen müssen - „wir haben von all dem nichts gewusst!“

Mittwoch, 23. Juni 2010

Internationales Fest in Schorndorf am 26. Juni 2010

Am Samstag, 26. Juni findet das 5. Internationale Fest auf dem Kirchplatz in Schorndorf statt . Es wird vom Bündnis gegen Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit organisiert.















Das Bündnis möchte in fröhlichem Miteinander der verschiedenen Kulturen für ein besseres gegenseitiges Verständnis und respektvollen Umgang in unserer Stadt werben.
Das Fest beginnt um 14.30 Uhr auf dem Kirchplatz direkt  an der evangelischen Stadtkirche und auch wir sind im bunt gemischten Bühnenprogramm wieder dabei - gegen 16.30 Uhr tanzen die kleinen und großen Schülerinnen des Flamencostudio Lela.

Mittwoch, 16. Juni 2010

Termine Juni bis Herbst 2010

Am Samstag, 26. Juni findet das 5. Internationale Fest auf dem Kirchplatz in Schorndorf statt (organisiert vom Bündnis gegen Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit), auch wir sind im bunt gemischten Bühnenprogramm wieder dabei - gleich nach der Pause um 16.30 Uhr tanzen die großen und kleinen Schülerinnen des Flamencostudio Lela.



Der alljährliche Kinderkurs im Schorndorfer Sommerferienprogramm für Kinder zwischen 8 -11 Jahren findet vom 2. - 5. August, täglich 10.30 bis 12.00 Uhr im Flamencostudio Lela statt. Teiln.- Gebühr beträgt 32,-€ für Geschwister je 20,-€, Anmeldung sofort möglich per Telefon oder gmail.

Die Sommerferien im Studio gehen diesmal vom 30. Juli bis 5. September.

Unsere große Fiesta y Tablao Flamenco ist für Freitag, den 19. November in der Manufaktur Schorndorf geplant.

Sonntag, 4. April 2010

Studio-Termine Mai - Juli 2010

Pfingstferien (unterrichtsfreie Zeit) sind vom 22. Mai bis 6. Juni 2010.Vom 24. Mai - 3. Juni bin ich in Andalusien. 


Am Wochenende 15./16. Mai bei RemsTotal in Schorndorf tanzen auch Schülerinnen des Flamenco-Studio: am Samstag um 19.00 Uhr in der Höllgasse, und am Sonntag um 14.00 Uhr am unteren Marktplatz.


Der ursprünglich für Mitte Juni (18.-20.6.) geplante Flamencotanz-Workshop für gute Mittelstufe wird nun auf das Wochenende 9.-11. Juli 2010 verlegt. Das Thema bleibt: Einführung in Bulerias und einfach Choreografie zu einer Buleria de Jerez (CD). Beginn Freitag 19.00 Uhr, (Gesamtunterrichtszeit 7,5 Std.) bis Sonntagmittag gegen 14.00 Uhr, Teilnahmegebühr:120,-€. Anmeldeschluss ist der 25. Juni. 


Der nächste Workshop für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse findet am Wochenende 24. /25. Juli statt, jeweils 15.00-17.30 Uhr, Gebühr beträgt 70,-€. Anmeldeschluss ist der 16. Juli. 


Es gibt außerdem zwei junge Anfänger-Kurse (seit Ende Februar), man kann gerne mal zum Zuschauen ins Studio kommen: 

Montags, 18.30-19.30 und Donnerstags, 21.00-22.00 Uhr
Bei Interesse daran, hier noch verspätet einzusteigen, kann man dies mit entsprechend Nachhol-Privatunterricht durchaus versuchen.


Das für Mai geplante Peña Punto Flamenco -Treffen wurde bis auf weiteres verschoben, es wird wohl erst nach der Sommerpause wieder damit klappen, alle daran Interessierte sind derzeit zu sehr im Garten beschäftigt.





Montag, 15. März 2010

Flamencos en Route im Theaterhaus Stuttgart im April 2010


Zu ihrem 25 jährigen Jubiläum kommen Flamencos en Route mit einer neuen Produktion„florescencia“ endlich wieder nach Stuttgart ins Theaterhaus! Diesen „Leckerbissen“, die exzellente Verbindung von modernem Tanztheater und Flamencotanz auf höchstem Niveau von Choreografin Brigitta Luisa Merki muss ich Euch einfach aus voller Überzeugung weiterempfehlen. vom 7. - 11. April gastieren sie in Stuttgart. Schülerinnen des Flamencostudio Lela können ermäßigte Karten im Theaterhaus erhalten - bitte bei mir melden.

Donnerstag, 28. Januar 2010

Trailer zur Jubiläums-Fiesta-DVD


Wer sich schon einen kleinen Eindruck von unserer Jubel-Fiesta-DVD verschaffen möchte - HIER!

Montag, 18. Januar 2010

Workshop für Anfänger/Innen Ende Januar, neuer wöchentlicher Kurs im Februar 2010


Flamencotanz-Workshop für Anfänger/Innen ohne Vorkenntnisse
am Wochenende 30. und 31. Januar 2010 Samstag und Sonntag,
jeweils von 15. 00 bis 17. 30 Uhr im Flamencostudio Lela.
Die Teilnahmegebühr für diese 5 Std. beträgt: 70,-€ (Mindestteilnehmerzahl 10), Jugendliche bis 16 Jahren zahlen 55,-€

Außerdem gibt es einen neuen wöchentlichen Kurs auch für Anfänger ohne Vorkenntnisse, ab Montag, den 22. Februar 2010, 18.30 bis 19.30 Uhr. Unterrichtsgebühr im Monat 40,-€

Anmeldung für Workshop und / oder Anfängerkurs ab sofort möglich, verbindlich (dafür bitte Adresse und Tel. bzw. Handy-Nr angeben) und verpflichtet zur Bezahlung der Kursgebühr bei Kursbeginn.

Beide Kursangebote sind für Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren ohne Vorkenntnisse als breit gefächerte Einführung in den Flamencotanz gedacht.
Wir werden die typischen Grundtechniken von Hand und Armbewegung üben, das rhythmische Händeklatschen (Palmas) und natürlich erste Übungen der perkussiven Fußarbeit gemeinsam ausprobieren. Ebenso wird es eine kleine Einführung in die Sevillanas und Rumba geben.
Voraussetzungen dafür sind lediglich ein wenig rhythmisches Körpergefühl, Freude an Tanz und Musik und eben die Lust, Flamencotanz zu lernen.

Anmeldung + Info Tel. 07181-480 90 80 (meist vormittags 9. 00 bis 10. 30 Uhr erreichbar) oder per Email über die Website/Impressum des Flamenco-Studio Lela.

Mittwoch, 13. Januar 2010

Der Jahrhundertjongleur Francis Brunn- Ein Portrait





Nachdem ich 1989 sowohl im Tigerpalast, Frankfurt, als auch im Stadttheater Aschaffenburg den Jahrhundert-Jongleur Francis Brunn aus nächster Nähe erleben und bewundern durfte, ja auch persönlich kennen- und schätzen gelernt habe, weil ich damals zusammen mit „Flamenco Rubio“ im Programm engagiert war, muss ich nun aus meiner Verehrung für Francis Brunn unbedingt dieses Buch empfehlen! Manche von Euch haben vielleicht noch seine große Produktion „Incognito“ – Sevilla meets New York in der Jahrhunderthalle Höchst in 2001 in Erinnerung.

Der Aschaffenburger Francis Brunn (1922-2004) faszinierte wie kein anderer die Menschen mit seiner Kunst. Autor Reinhold Batberger: „Francis Brunn war identisch mit seiner Tätigkeit. Das Jonglieren das Zentrum seines Lebens.“ Eine Persönlichkeit, die alles überstrahlt, ein Grenzüberschreiter.“ Varieté-Direktor Johnny Klinke bei der Vorstellung des Buches „Der Jahrhundertjongleur Francis Brunn“ im Tigerpalast. Brunn macht Weltkarriere, tritt in New York, Las Vegas, London und Paris auf, mit Weltstars wir Frank Sinatra, Dean Martin, Marlene Dietrich, Judy Garland und Jerry Lewis. Die letzten Jahre lebte und arbeitete er im Tigerpalast, Frankfurt.

Sonntag, 3. Januar 2010

Schneekanonen vertretbar?

Viele, die gerne Flamenco tanzen, fahren auch jeden Winter gerne und regelmäßig zum Skifahren… bis vor wenigen Jahren gab es kaum ein Argument dagegen - außer ein knapper Geldbeutel… doch inzwischen muss man wohl endlich mal dieses lieb gewonnene Hobby kritisch hinterfragen, vor allem, wenn es im gebuchten Skigebiet gar keinen Schnee gibt - dafür aber Kunstschnee, dessen Herstellung mit rein gar nichts mehr zu rechtfertigen ist!
Ich verweise auf Wikipedia, wo einige interessante Aspekte zur Ökologischen und ethischen Problematik nachzulesen sind.


Freitag, 1. Januar 2010

Neujahrswünsche für 2010

Für das neue Jahr wünsche ich alles denkbar Gute, Gesundheit an Leib und Seele, Freude am Leben und Tanzen, ausreichend Energie und gutes Gelingen für alle anstehenden Aufgaben und Ziele und bei allem einen zufriedenen Sinn!

Vicky Barea - Tanz-Tipp für 2010


Liebe Flamencotanz-Freunde,
heute möchte ich Euch einen besonderen Flamencotanz-Tipp weitergeben: die Ausnahmetänzerin Vicky Barea . Ich kenne sie seit vielen Jahren - in den Neunzigern hat sie mehrmals bei unseren Flamencotagen mitgemacht und schon damals alle Teilnehmer/innen mit ihrer Haltung und Körperpräsenz im Tanz fasziniert, inzwischen lebt sie seit einigen Jahren in Sevilla, unterrichtet an der Schule von Andres Marin und ist auch dort längst unter den besten eine anerkannte Flamencotänzerin. Sie bietet im Mai einen Workshop in Sevilla an… schaut Euch mal ihr Video an!