Donnerstag, 28. Januar 2010

Trailer zur Jubiläums-Fiesta-DVD


Wer sich schon einen kleinen Eindruck von unserer Jubel-Fiesta-DVD verschaffen möchte - HIER!

Montag, 18. Januar 2010

Workshop für Anfänger/Innen Ende Januar, neuer wöchentlicher Kurs im Februar 2010


Flamencotanz-Workshop für Anfänger/Innen ohne Vorkenntnisse
am Wochenende 30. und 31. Januar 2010 Samstag und Sonntag,
jeweils von 15. 00 bis 17. 30 Uhr im Flamencostudio Lela.
Die Teilnahmegebühr für diese 5 Std. beträgt: 70,-€ (Mindestteilnehmerzahl 10), Jugendliche bis 16 Jahren zahlen 55,-€

Außerdem gibt es einen neuen wöchentlichen Kurs auch für Anfänger ohne Vorkenntnisse, ab Montag, den 22. Februar 2010, 18.30 bis 19.30 Uhr. Unterrichtsgebühr im Monat 40,-€

Anmeldung für Workshop und / oder Anfängerkurs ab sofort möglich, verbindlich (dafür bitte Adresse und Tel. bzw. Handy-Nr angeben) und verpflichtet zur Bezahlung der Kursgebühr bei Kursbeginn.

Beide Kursangebote sind für Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren ohne Vorkenntnisse als breit gefächerte Einführung in den Flamencotanz gedacht.
Wir werden die typischen Grundtechniken von Hand und Armbewegung üben, das rhythmische Händeklatschen (Palmas) und natürlich erste Übungen der perkussiven Fußarbeit gemeinsam ausprobieren. Ebenso wird es eine kleine Einführung in die Sevillanas und Rumba geben.
Voraussetzungen dafür sind lediglich ein wenig rhythmisches Körpergefühl, Freude an Tanz und Musik und eben die Lust, Flamencotanz zu lernen.

Anmeldung + Info Tel. 07181-480 90 80 (meist vormittags 9. 00 bis 10. 30 Uhr erreichbar) oder per Email über die Website/Impressum des Flamenco-Studio Lela.

Mittwoch, 13. Januar 2010

Der Jahrhundertjongleur Francis Brunn- Ein Portrait





Nachdem ich 1989 sowohl im Tigerpalast, Frankfurt, als auch im Stadttheater Aschaffenburg den Jahrhundert-Jongleur Francis Brunn aus nächster Nähe erleben und bewundern durfte, ja auch persönlich kennen- und schätzen gelernt habe, weil ich damals zusammen mit „Flamenco Rubio“ im Programm engagiert war, muss ich nun aus meiner Verehrung für Francis Brunn unbedingt dieses Buch empfehlen! Manche von Euch haben vielleicht noch seine große Produktion „Incognito“ – Sevilla meets New York in der Jahrhunderthalle Höchst in 2001 in Erinnerung.

Der Aschaffenburger Francis Brunn (1922-2004) faszinierte wie kein anderer die Menschen mit seiner Kunst. Autor Reinhold Batberger: „Francis Brunn war identisch mit seiner Tätigkeit. Das Jonglieren das Zentrum seines Lebens.“ Eine Persönlichkeit, die alles überstrahlt, ein Grenzüberschreiter.“ Varieté-Direktor Johnny Klinke bei der Vorstellung des Buches „Der Jahrhundertjongleur Francis Brunn“ im Tigerpalast. Brunn macht Weltkarriere, tritt in New York, Las Vegas, London und Paris auf, mit Weltstars wir Frank Sinatra, Dean Martin, Marlene Dietrich, Judy Garland und Jerry Lewis. Die letzten Jahre lebte und arbeitete er im Tigerpalast, Frankfurt.

Sonntag, 3. Januar 2010

Schneekanonen vertretbar?

Viele, die gerne Flamenco tanzen, fahren auch jeden Winter gerne und regelmäßig zum Skifahren… bis vor wenigen Jahren gab es kaum ein Argument dagegen - außer ein knapper Geldbeutel… doch inzwischen muss man wohl endlich mal dieses lieb gewonnene Hobby kritisch hinterfragen, vor allem, wenn es im gebuchten Skigebiet gar keinen Schnee gibt - dafür aber Kunstschnee, dessen Herstellung mit rein gar nichts mehr zu rechtfertigen ist!
Ich verweise auf Wikipedia, wo einige interessante Aspekte zur Ökologischen und ethischen Problematik nachzulesen sind.


Freitag, 1. Januar 2010

Neujahrswünsche für 2010

Für das neue Jahr wünsche ich alles denkbar Gute, Gesundheit an Leib und Seele, Freude am Leben und Tanzen, ausreichend Energie und gutes Gelingen für alle anstehenden Aufgaben und Ziele und bei allem einen zufriedenen Sinn!

Vicky Barea - Tanz-Tipp für 2010


Liebe Flamencotanz-Freunde,
heute möchte ich Euch einen besonderen Flamencotanz-Tipp weitergeben: die Ausnahmetänzerin Vicky Barea . Ich kenne sie seit vielen Jahren - in den Neunzigern hat sie mehrmals bei unseren Flamencotagen mitgemacht und schon damals alle Teilnehmer/innen mit ihrer Haltung und Körperpräsenz im Tanz fasziniert, inzwischen lebt sie seit einigen Jahren in Sevilla, unterrichtet an der Schule von Andres Marin und ist auch dort längst unter den besten eine anerkannte Flamencotänzerin. Sie bietet im Mai einen Workshop in Sevilla an… schaut Euch mal ihr Video an!